Stiftung
Seiler

Liegenschaften

Der Rosenhof 

Zuerst (1953) war der Rosenhof mit dem Park. Dieses Haus ist ein Patrizierhaus aus dem 16. Jahrhundert. Es heisst seit alters her Schlössli. Von diesem Sitz hatte die Bildungsstätte ihren Namen. Es liegt in einem 10'000 Quadratmeter grossen Park mit uralten Bäumen, einer Arena mit dem Chartres-Labyrinth und 12 Tierkreisthronen. Durch den Park fliesst ein Mosaikbächlein. Es steht darinnen ein Astrolabium zur Beobachtung von Sonne, Mond und Sterne. Es gibt ein Regenbogeninstrument, ein Gehege mit Tieren, ein Lithopunkturstein von Marco Pogacnik, ein alchemistischer Rosenhag, ein Pizzaofen und vieles mehr. Der Rosenhofplatz ist Versammlungsort für das tägliche Morgen-Ritual, wo man dann über acht und dann noch drei Treppen in das Gewölbe hinuntersteigen kann, um zu singen und Geschichten zu hören.

Der Hof beherbergt im ersten Stock einen Esssaal mit einer stattlichen Küche und eine Hausmutterwohnung. Im zweiten Stock sind weitere  Räume. Im Dachgeschoss sind acht wunderbare Schlaf- und Wohnräume untergebracht.

Neben dem Rosenhof steht das Hüsi, in der eine Wohnung eingerichtet ist und darunter das alchemistische Aetti-Gewölbe liegt.

Adresse: Kirchrain 27, 3232 Ins