Stiftung
Seiler

Schulhäuser

Das Bärwolfhaus

Das Bärwolfhaus wurde anfangs der 70er Jahre unter der Leitung von Michel Seiler gebaut. Es hat vier Klassenzimmer. Darunter befindet sich das Bildhauer-Atelier. Die Räume sind umgeben von einer offenen Laube mit 24 Holzsäulen. Jede Säule besteht aus einem anderen Holz und enthält eingeschnitzt eine bestimmte Rune. Alle Hölzer sind auf dem Schlössliboden gewachsen. Jede Säule steht in einer kunstvoll erarbeiteten Steinkonsole. Beim Treppenaufgang aussen begegnet man einer geschnitzten Freya. Im Treppenhaus begegnet man den Hirten Bärwolf mit Bär, Wolf und einer Frauengestalt aus gebranntem Ton. Das sind die Figuren aus den Bärwolfgeschichten von Aetti Seiler. Auf dem Dach wehen zwei Wetterfahnen: die Sonne aus Gold und der Mond aus Silber.

Adresse: Dorfstrasse 20c, 3232 Ins